Informationen zur Anzeige:

Spezialist*in (w/m/d) für die Telekommunikationssicherheit
Saarbrücken, Bonn
Aktualität: 14.04.2024

Anzeigeninhalt:

14.04.2024, Bundesnetzagentur
Saarbrücken, Bonn
Spezialist*in (w/m/d) für die Telekommunikationssicherheit
Für die Telekommunikationssicherheit Vorrangig für das Referat 217 »Sicherheit in der Telekommunikation« an den Standorten Saarbrücken oder Bonn . Das Referat 217 ist zuständig für die Überprüfung der Umsetzung technischer und organisatorischer Schutzmaßnahmen bei Telekommunikationsunternehmen (§§ 165, 166 TKG). Das Referat erstellt den Katalog von Sicherheitsanforderungen als Grundlage der Vorgabe von technischen und organisatorischen Maßnahmen (§ 167 TKG). Des Weiteren werden Mitteilungen von Sicherheitsvorfällen (§ 168 TKG) und die Wahrung des Fernmeldegeheimnisses und die Kontrolle der einzuhaltenden Anforderungen bezüglich des Notrufes (§ 164 TKG) bei den verpflichteten Unternehmen bearbeitet. Darüber hinaus arbeitet das Referat in internationalen Gremien mit und erstellt Regelwerke für den Bereich Sicherheit in den Telekommunikationsnetzen. Sie legen Sicherheitsanforderungen für Telekommunikationsunternehmen und Maßnahmen zur Stärkung der Resilienz wichtiger Telekommunikationsinfrastruktur anhand beauftragter und durchgeführter Studien fest und schreiben diese fort Sie entwickeln und schreiben Prüfbausteine zur Bewertung der Umsetzung von Sicherheitsanforderungen anhand internationaler Richtlinien fort Sie bewerten neue Techniken und Anwendungen sowie die Auswertung von Normen, Richtlinien, Diensten, Netzen, Verordnungen und Gesetzen im Bereich Mobilfunk und drahtgebundene Kommunikation Sie erstellen Regelwerke für den Bereich Sicherheit in den Telekommunikationsnetzen und stellen die nationale Umsetzung entsprechender Beschlüsse sicher Sie bearbeiten und erstellen interne und externe Fachanfragen zur internationalen Zusammenarbeit und zu europäischen Regelwerken für Betreiber öffentlicher Telekommunikationsnetze und Erbringer öffentlich zugänglicher Telekommunikationsdienste Sie arbeiten in unterschiedlichen europäischen Gremien mit Aufgrund des Aufgabengebietes ist eine erweiterte Überprüfung (SÜ 2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz notwendig.
Sie haben ein Master-Studium mit 300 ECTS-Punkten bzw. ein Diplom(Uni)-Studium der Fachrichtungen Nachrichtentechnik, Elektrotechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Kommunikationsinformatik, Mathematik, Physik oder Informationstechnik mit der Vertiefungsrichtung Nachrichten-/ Hochfrequenztechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtun g abgeschlossen oder schließen ein solches in Kürze ab Sie verfügen idealerweise über gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Telekommunikationsnetze und Telekommunikationsdienste und die neusten Entwicklungen in der Telekommunikation sind Ihnen bekannt Sie kennen wünschenswerterweise die rechtlichen Regelungen des Telekommunikationsgesetzes sowie des IT-Sicherheitsgesetzes 2.0 und verfügen über Grundkenntnisse des Verwaltungsrechts Sie verfügen über Kenntnisse der modernen digitalen Kommunikationssysteme (5G, LTE) Sie verfügen über eine gute Auffassungsgabe, Abstraktionsfähigkeit sowie eine große Leistungsbereitschaft Sie besitzen ein sicheres und verbindliches Auftreten Sie sind eine engagierte, zuverlässige und flexible Persönlichkeit, die auch unter Zeitdruck in schwierigen Situationen selbstständig und ergebnisorientiert arbeitet Sie besitzen gutes Planungs-, Durchsetzungs- und Organisationsvermögen ebenso wie gute analytische Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick Sie sind im Team aufgeschlossen und kooperativ, haben Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen interdisziplinären Akteur*innen und haben ein ausgeprägtes und erprobtes Geschick im Umgang mit Menschen Sie haben eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie gute englische Sprachkenntnisse Sie sind bereit, nationale und internationale Dienstreisen wahrzunehmen

Berufsfeld

Bundesland

Standorte